Reinigung von Edelstahl Oberflächen

Geräte und Flächen aus Edelstahl bieten zahlreiche Vorteile. Edelstahl ist hygienisch, langlebig, korrosions- und temperaturbeständig. Und nicht zuletzt sehen Edelstahlflächen einfach gut aus. Damit das auch im Gebrauch so bleibt, ist eine richtige Reinigung wichtig, damit die hochwertige Optik nicht durch Fingerabdrücke und andere Flecken getrübt wird.

Edelstahlreiniger

Wenn es darum geht, Edelstahl zu reinigen, muss als erstes unterschieden werden, ob es sich um hochglanzpolierte oder um mattierte, gebürstete Flächen handelt. Im Handel sind die verschiedensten Mittel zur Edelstahlpflege erhältlich. Bevor man zu teuren Produkten greift, lohnt sich jedoch der Test von Hausmitteln. Diese sind meist wesentlich preiswerter und können, wenn man ein paar Tipps beherzigt, durchaus beachtliche Ergebnisse erzielen. Zum Putzen von hochglanzpolierten Edelstahlflächen wie Töpfen eignet sich einfacher, chloridfreier Glasreiniger. Dieser entfernt sehr gut den Fettschmutz wie z.B. Fingerabdrücke. Hinterher einfach mit einem sauberen Tuch trocken wischen und polieren. Bei gebürsteten Edelstahlflächen muss man beim Putzen einiges beachten. Zum einen ist es wichtig, immer in Richtung des Schliffs zu putzen. Zum anderen sollte man keine aggressiven Reiniger, keine Scheuermilch oder Scheuerschwämme benutzen, um die Oberfläche nicht zu verkratzen. Durch die Reinigung entfernt man die Schutzschicht des Edelstahls, der dadurch anfälliger für neue Verschmutzungen wird. Im Handel sind daher spezielle Reinigungsmittel erhältlich, die neben der Reinigung auch wieder eine Schutzschicht aufbringen. Für diese Schutzschicht eignet sich aber auch preiswertes Baby- oder Salatöl. Erst wird die Edelstahlfläche mit einer Spülmittellösung gereinigt. Dazu verwendet man am besten ein Leder- oder ein gutes Mikrofasertuch. Danach mit Wasser feucht nachwischen und komplett trocknen. Zum Schluss einige Tropfen Öl auf ein Tuch geben und die Flächen damit einreiben. Die Versiegelung mit Öl ist allerdings nur für unbehandelte Flächen empfehlenswert. Edelstahlflächen mit Beschriftungen, wie z.B. Mikrowellen, sind mit einem Klarlack überzogen. Dieser kann sich durch das Öl auflösen und die Beschriftungen werden beschädigt. Vorsicht ist auch bei flüssigen Edelstahlreinigern geboten. Diese setzen sich mitunter in den feinen Rillen ab und der Edelstahl wird dunkel. Für alle Flächen gilt, keine Bleichmittel, säurehaltigen Produkte, Backpulver oder Silberputzmittel zu verwenden. Wichtig ist, immer gründlich trocken zu wischen, um Kalkflecken vorzubeugen. Wer seine Edelstahlflächen regelmäßig pflegt, wird lange Freude an der edlen Optik haben.

 

Hier gehts zum Shop:      Edelstahlpolitur